Arcadia Vita GmbH

Im Kurpark 1

34308 Bad Emstal

 

Physiotherapie-Praxis

am Mineral-Thermalbad

Im Kurpark 1 A

34308 Bad Emstal

 

Tel. 05624 - 7 90 90 55

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 8 - 19 Uhr

und nach Vereinbarung

"Therapeuten können keine Wunder vollbringen, für den Erfolg muss man schon selbst etwas tun. Aber wenn man will, bekommt man unglaublich viele Anregungen und Hilfe..."

Spezielle Leistungen

Dorn-Therapie / Breuß-Massage

Die Dorn-Therapie, benannt nach ihrem Begründer Dieter Dorn, ist eine sanfte Methode zur Korrektur von Fehlstellungen der Wirbel und Gelenke.

Entweder bei dauerhafter Fehlbelastung, wie bei überwiegend sitzenden Tätigkeiten oder aber auch durch kleine, ungünstige Bewegungen kann es zu minimalen Verschiebungen in den Gelenken kommen.

Winzige Ungenauigkeiten im Zusammenspiel von Gelenkpartnern können für den Körper große Auswirkungen haben. So können beispielsweise Wirbelfehlstellungen Nerven, die aus dem Rückenmark austreten, behindern, so dass die Innervation der entsprechenden Körperregion gestört ist. 

In der Dorn-Therapie werden die Gelenkpartner miteinander ausgerichtet, der Nerv hat wieder Platz und kann seine Aufgabe erfüllen, so dass oft nach der ersten Behandlung eine deutliche Funktionsverbesserung und Schmerzlinderung zu verspüren ist.

Es besteht -anders als beim so genannten Einrenken- keine Verletzungsgefahr, da der geschulte Therapeut mit dem Körper und nie gegen ihn arbeitet.

Die Dorn-Therapie ist nicht schmerzhaft. Es wird grundsätzlich nur so lange behandelt, wie der Patient noch Beschwerden hat. Nach einer Behandlung braucht der Körper manchmal ein paar Tage, um sich mit seiner neuen Statik zurechtzufinden. 

Auf Wunsch zeigen wir Ihnen gerne Übungen, mit denen Sie sich selbstständig zuhause helfen können.

Die Breuss-Massage ist eine spezielle Massageanwendung, die gerne in Kombination mit der Dorn-Therapie angeboten wird. Sie kann aber auch als eigenständige Therapieform angewendet werden.

Bei dieser sehr sanften und langsamen Massage des Rückens wird mit viel Johanniskrautöl gearbeitet. Dieses soll die Nerven beruhigen und Schmerzen lindern.

Die Wirbelsäule wird sanft gestreckt und mobilisiert, so dass sich der Druck auf die Bandscheiben verringert. Dann können die Bandscheiben besser ernährt werden, erhalten ihre Spannkraft und können ihrer Pufferfunktion nachkommen. Haut, Muskel, Sehnen und Faszien werden sanft geknetet, um eine Tonusregulation zu bewirken.

Tonus ist die natürliche Spannung des Gewebes, z.B. der Muskeln. Unser Tonus sollte immer flexibel sein, damit sich die Spannung im Körper auf die jeweilige Situation adäquat einstellen kann.

Um die Wirkung des Johanniskrautöles zu verstärken, wird zum Ende der Behandlung ein Seidenpaier aufgelegt. Wärme und Entspannung breiten sich noch besser aus.
Eine Breuss-Massage vor der Dorn-Therapie bewirkt, daß der Therapeut während der Behandlung die Wirbelkörper leichter in ihre angestammte Position bringen kann.
Nach der Dorn-Therapie wirkt die Breuss-Massage energetisierend auf die Bandscheiben  und entspannend und wohltuend auf den Patienten.

 

Medical Pilates (befundorientiert)

Pilates ist eine besondere Trainingsmethode, mit der Sie Ihre Haltung verbessern und Ihr Wohlbefinden steigern können.

Anhand von sieben Prinzipien, die der Begründer Joseph Pilates erarbeitet hat, führen Sie langsam und sanft gezielte gymnastische Bewegungen durch. So lernen Sie ihren Körper besser kennen, können sich selbst gut einschätzen und sowohl Übungen als auch Alltagsbewegungen körperfreundlich durchführen. Sie bekommen mehr Kraft, größere Beweglichkeit und bessere Muskelspannung. Die Atmung reguliert sich und der Stoffwechsel wird angeregt. 

Durch die individuelle Umsetzung der Pilates-Prinzipien kann diese Trainingsmethode von jedem problemlos erlernt und angewandt werden. Jeder Bewegungsablauf wird schrittweise aufgebaut und ist flexibel einsetzbar.

Unser Ziel ist es, Sie durch unsere Anleitungen zum selbstständigen Üben zu motivieren und zu befähigen.

Mit Medical Pilates können auch körperliche Einschränkungen gezielt behandelt werden, z.B. mit dem wohl bekanntesten Pilates-Prinzip, dem so genannten Power House. Hier wird die tiefliegende innere Rumpfmuskulatur aktiviert, unter anderem der Beckenboden. Dies führt zu Schmerzlinderung im unteren Rücken und der Leiste und zu einer verbesserten Statik im Bauch- und Beckenraum.

 

Taping (Kinesio Tape)

Das Kinesiotape ist ein elastisches, selbstklebendes, therapeutisches Tape, welches wir Ihnen anlegen. Die Wirkung des Kinesiotapes ist, abhängig von Anlage und Gebiet, unterschiedlich. Im Allgemeinen zeigen sich folgende Wirkungen:

  • Positive Veränderung der Muskelfunktion und Muskelspannung (Tonusregulierung)
  • Unterstützung der Gelenkfunktion
  • Aktivierung des endogenen analgetischen Systems (Schmerzreduktion)
  • Entlastung des Gewebes nach Schädigung (z. B. Reduktion von Entzündungsreaktionen/Hämatomen, Verbesserung der Flüssigkeitszirkulation/Entstauung) 

Das Kinesiotape kann man in den unterschiedlichsten Bereichen verwenden, wie z.B. für die Muskulatur, Faszien, Bänder, Lymphe, Narben, Nerven oder einfach nur, um eine kleine Fehlstellung zu korrigieren.